MENU

Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt erstmals mit WACT-Silver-Status

Das Event, das erstmals 2022 in die World Athletics Continental Tour aufgenommen wurde, war im Vorjahr das einzige Ein-Tages-Meeting Österreichs in der Kategorie Bronze und ist heuer sogar eines von 27 Silver-Meetings weltweit.

„Das Interesse der Spitzenathleten und von Zusehern ist auch heuer wieder enorm. Leichtathletik hat im Burgenland und vor allem in unserer Region einen enormen Turbo durch unsere Anlage und auch dieses Event bekommen“, so Bürgermeister Thomas Steiner stolz bei der heutigen gemeinsamen Pressekonferenz BLV-Präsident Rolf Meixner, ÖLV-Generalsekretär Helmut Baudis und Rudolf Suttner, Vorstand der Raiffeisen Landesbank, dem Namenssponsor des Meetings.

Rasanter Aufstieg des Meetings in fünf Jahren

„Vor fünf Jahren konnte keiner ahnen, was hier in dieser kurzen Zeit entstehen wird. Das Meeting und die Landeshauptstadt sind spätestens jetzt den Top-Athleten ein Begriff. Ich bin wirklich stolz, dass unsere Arena Austragungsort für solche Top-Events ist und noch mehr freut es mich, dass wir damit auch nachhaltig in die sportliche Zukunft unserer Kinder investiert haben. Diese Anlage und die engagierten Persönlichkeiten, die hier werken, haben jetzt schon viele Talente hervorgebracht und es werden noch viele folgen“, ist Steiner überzeugt. Denn auch immer mehr Kinder und Jugendliche sind auf diesen Sport aufmerksam gemacht worden. Das Top-Event wird für die städtische Anlage mit Sicherheit ein neuerlicher Werbe-Turbo bei Jung und Alt, Vereinen, Top-, aber auch Hobbysportlern.

Möglich gemacht hat diese Aufwertung vor allem auch die neue Tribüne, die – wie vom Welt-Leichtathletik-Verband gefordert – die notwenigen fix zugewiesenen Sitzplätze garantiert. Die Tribüne war im Vorjahr rechtzeitig zum vergangenen Meeting fertiggestellt worden. Investiert wurden damals rund 550.000 Euro. Besonders erfreut ist Bürgermeister Thomas Steiner aber auch, dass mit der Raiffeisen ein starker Partner für diesen Event gefunden wurde.

Meeting-Direktor Meixner: „Weltklasse – mehr geht nicht“

„Unser Wettbewerb ist es, das Raffeisen AUSTRIAN OPEN Eisenstadt nachhaltig, spektakulär und motivierend zu inszenieren“, so Meeting-Direktor Rolf Meixner, der mit vielen Neuerungen aufwarten kann. Dazu gehört unter anderem der Fokus auf Nachhaltigkeit sowie ein außergewöhnlicher Stabhochsprungwettkampf. Meixner erklärt: „Es wird eine richtige Flugshow, im positiven Sinne, so, dass die Zuseher auf der Tribüne hautnah, nur wenige Meter und durch eine dünne Plexiglasscheibe von den Springern entfernt, live dabei sein können. Das ist einzigartig in der Welt.“ Dazu wird die Video-Wall-Fläche im Stadion mehr als verdreifacht. Es wird Zeitlupeneinspielungen, Backgroundinformationen und Showelemente geben. Erstmals werden die Tickets auch über die Plattform Ö-Ticket verkauft. Der Vorverkauf startet heute, die besten Ticketpreise gibt es über die Website des veranstaltenden Vereins: www.la-akademie.at.

Endgültige Bewerbsauswahl folgt in den nächsten Wochen

Neben dem Stabhochsprung der Männer und Frauen gibt es die 100 m für Männer und Frauen, 800 m für Frauen gibt es weitere Bewerbe aus allen Disziplinengruppen mit nationalen Topathleten und internationalen Weltklasse-Athleten – diese werden Anfang April bekanntgegeben.

Fest steht auch, heuer werden sich noch mehr Athleten nationaler und internationaler Spitze messen, da es mit dem Upgrade erneut zusätzliche Platzierungs-Bonuspunkte gibt. Durch die erhöhte Punkteanzahl sind die Qualifikationsmöglichkeiten für internationale Meisterschaften wie Europameisterschaften und Olympia deutlich gestiegen. „Aber jetzt ist das Ziel an Wachstum beim Raiffeisen Austrian Open Eisenstadt erreicht. Es soll dann nicht mehr größer werden, aber es darf und soll jedes Jahr besser werden“, so Meixner abschließend. Text, Foto (C) Freistadt Eisenstadt

Nachwuchsbewerbe als Teil des Meetings – Voranmeldungen jetzt möglich

So wie im Vorjahr wird es wieder eine 6×200 m Mixed-Staffel für die U14-Klasse (3 Burschen, 3 Mädchen) geben. Außerdem ist ein 600-m-Lauf für die U18-Klasse im Programm. Voranmeldungen können bereits jetzt per E-Mail an Rolf Meixner (rolf.meixner@jedemengesport.com) getätigt werden. Bei der Mixed-Staffel können maximal 12 Staffel antreten.

Text- und Bildquelle: Österreichischer Leichtathletik-Verband

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner