ÖTV: Schwärzler legt nach: Erstes ATP-Challenger-Viertelfinale in Tallahassee

Der ÖTV-Vertragsspieler feiert nach seinem ersten Sieg auf dieser Turnierebene gleich den zweiten.

Joel Schwärzler stellt diese Woche beim ATP-75-Challenger in Tallahassee einmal mehr sein enormes Talent unter Beweis. Auf den ersten ATP-Challenger-Matcherfolg in seiner jungen Karriere hat der 18-Jährige am Mittwochabend sogleich den zweiten nachgelegt. Der Vorarlberger (ATP 941) bezwang im Achtelfinale des mit 82.000 US-Dollar dotierten Turniers auf grünem Sand im US-Bundesstaat Florida den gleichaltrigen Briten Henry Searle (ATP 764) nach knapp 99 Minuten Spielzeit mit 6:1, 7:6 (5). Dadurch kämpft der Schützling von ÖTV-Sportdirektor und -Davis-Cup-Kapitän Jürgen Melzer freitags gegen den US-Lokalmatador Mitchell Krueger (ATP 277) um einen Platz im Halbfinale.

Schwärzler mit großem Rankingsprung

Searle hatte in der ersten Runde überraschend den topgesetzten J.J. Wolf aus den USA (ATP 102) eliminiert, während Schwärzler dank eines 6:2, 6:4 über den Italiener Giovanni Fonio (ATP 301) seinen Premierensieg auf diesem Turnierniveau gefeiert hatte. Doch das Linkshänderduell in der zweiten Runde verlief zunächst wie auf einer schiefen Ebene: So wie gegen Fonio startete Schwärzler wie aus der Pistole geschossen, führte schnell mit 5:0. Im zweiten Durchgang musste er ein Break zum 4:3 zwar sofort wieder abgeben, er konnte dafür bei 5:6 einen Satzball abwehren und sich danach im Tiebreak durchsetzen. Schwärzler hat hiermit bereits zwölf ATP-Punkte sicher, macht einen großen Sprung im Ranking und wird erstmals unter die Top 800 der Welt einziehen, im Liveranking scheint er auf Platz 792 auf. Ein weiterer Coup brächte ihn nochmal ca. 75 Positionen vorwärts.

Melzer mit doppeltem Erfolg gegen Edmund

Ebenfalls noch im Rennen ist in Tallahassee Gerald Melzer. Der 33-Jährige verbuchte bei den kuriosen Serienduellen mit dem Briten Kyle Edmund den zweiten Sieg in Folge. Hatte der Niederösterreicher (ATP 563) in der ersten Qualifikationsrunde des ATP-Challengers in Sarasota gegen den Ex-Weltranglisten-14. (aktuell ATP 420) vor zehn Tagen noch 1:6, 4:6 verloren, so setzte er sich nach dem 2:6, 6:0, 6:3 im Tallahassee-Qualifikationsfinale am Montag nun auch im Hauptbewerb am Dienstag durch. Diesmal hatte Melzer den 29 Jahre alten, zweifachen ATP-Titelträger, der als Lucky Loser noch ins Feld nachgerückt war, beim 6:4, 6:1 klar im Griff. Sein Achtelfinalgegner ist am Donnerstag der Argentinier Federico Agustín Gómez (ATP 332).

Text- und Bildquelle: Österreichischer Tennisverband

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner