Österreichischer Rekord von Raphael Pallitsch in Ostrava

Raphael Pallitsch nach dem Rennen: „Das war heute wahrscheinlich das Beste Rennen meiner Karriere, und ein historisch bedeutendes auch, durch die Verbesserung des fast 40 Jahre alten Rekordes um über eine Sekunde. Auch dass ich bis auf eine Sekunde an meine Freiluftzeit heranlaufen konnte in der Halle ist sehr stark einzuschätzen. Das Rennen war am Anfang schwierig durch das Gedränge am Start wurde dann aber sehr schnell, wodurch sich das Feld auflöste. Drei Runden vor Schluß habe ich dann gemerkt dass ich das Tempo halten kann und sich eine super Zeit ausgeht. Ich bin sehr glücklich.“

Susanne Gogl-Walli (TGW Zehnkampf-Union) stieg beim Indoor Tour Gold Meeting in Ostrava/CZE in die Hallensaison ein und lief über 400 Meter mit 52,63 Sekunden die fünfschnellste Zeit des Tages.
„Ich bin zufrieden mit meinem Saisoneinstieg. Nach 150 Meter wurde es recht hektisch um eine gute Position für die zweite Runde zu erlaufen, das gehört in der Halle bei der kurzen Bahn dazu. Ich denke in den nächsten Wochen kann ich mich noch steigern.“
Markus Fuchs (Union St.Pölten Leichtathletik) qualifizierte sich mit 6,73 Sekunden für das 60 Meter Finale, wo er seine Saisonbestzeit auf 6,67 Sekunden verbesserte und Platz 5 belegte.
„Ich bin sehr zufrieden mit den Fünften Platz und Saisonbestzeit in dem starken Feld. Ich hoffe dass mir bei den kommenden Rennen technisch alles gelingt und ich eine neue Bestzeit abliefern kann.“

Text- und Bildquelle: Österreichischer Leichtathletik-Verband

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner