MENU

Kempf und Hofherr jubeln über Gesamtsieg

Im Rahmen des letzten A-Cups des Kalenderjahres kehrte der Großteil der heimischen Athlet:innen das letzte Mal 2023 an die Boulder-Wand zurück und sorgten für einen würdigen Abschluss.

Bei den Herren konnte sich Maximilian Lenz nach einer überzeugenden Vorstellung (zwei Tops und vier Zonen) im dritten Teil-Bewerb, der im Rahmen der Alpinmesse in Innsbruck ausgetragen wurde, freuen. Platz zwei ging an Andreas Hofherr, der mit zwei Tops und drei Zonen den Grundstein für den Gesamtsieg legen konnte. Raffael Gruber komplettierte als Dritter mit einem Top und drei Zonen das Siegerpodest.

„Es war ein voller Erfolg. Ich bin megahappy, dass ich die Saison mit einem Hoch abschließen konnte. In der Qualifikation konnte ich noch nicht das Optimum abliefern, aber in der Finalrunde ist mir das perfekt gelungen. Da war in den entscheidenden Momenten das Glück auf meiner Seite, aber auch die Form war super. Es war mein erster A-Cup-Sieg bei den Erwachsenen, der mir logischerweise viel bedeutet. Das gibt mir sehr viel Motivation für den Winter und die neue Saison. Ich freue mich schon wieder voll auf das Training und hoffe, dass wieder viel weitergehen wird“, bilanziert Lenz nach seinem Premierensieg.

Aufgrund der Abwesenheit von Boulder-Europameister Nicolai Uznik konnte sich Andreas Hofherr (182 Punkte) am Ende die Gesamtwertung nach den drei Bewerben mit einem Vorsprung von gerade einmal zwei Punkten vor dem Kärntner sichern. Rang drei ging an Stefan Scherz (149 Punkte).

Lettner und Kempf jubelt zum Saisonabschluss

Bei den Damen zeigte Sandra Lettner, die bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften vor einigen Wochen mit den Plätzen drei und zwei groß aufzeigen konnte, ihre große Klasse und konnte sich nach einem fast perfekten Wettkampftag über den Sieg des letzten A-Cup-Bewerbs in Innsbruck freuen. Die Athletin vom ÖAV Vöcklabruck schob sich mit dem Sieg (drei Tops und drei Zonen) auch in der Gesamtwertung – sie nahm nur an zwei von drei Wettkämpfen teil – noch knapp an die Podestplätze heran und wurde am Ende Vierte. Den Kampf um Platz zwei entschied am Sonntagnachmittag Ariane Franken mit zwei Tops und vier Zonen aufgrund der geringeren Anzahl an Versuchen für sich. Sina Willy (zwei Tops und vier Zonen) komplettierte als Dritte das Siegespodest.

„Es freut mich, dass es heute voll aufgegangen ist. Normalerweise bin ich in der Qualifikation oftmals sehr gut, aber im Finale ist dann der Hund drinnen. Es war heute der Abschluss eines intensiven Kletterjahres. Es hat sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich, dass ich mit einem Sieg in die Pause starte“, so Lettner.

Den Gesamtsieg bei den Damen holte sich Lea Kempf (210 Punkte). Platz 2 ging an Mattea Pötzi (165). Ariana Franken (261) konnte sich am Ende über Platz 3 freuen.

Alle Ergebnisse gibt es HIER!

GESAMTWERTUNG
Frauen
1) Lea Kempf (ÖAV Egg)
2) Mattea Pötzi (ÖAV Villach)
3) Ariane Franken (ÖAV Feldkirch)

Herren
1) Andreas Hofherr (ÖAV Feldkirch)
2) Nicolai Uznik (SV St. Johann i.R.)
3) Stefan Scherz (NFÖ Neunkirchen)

Mädchen U20
1) Lea Kempf (ÖAV Egg)
2) Ariane Franken (ÖAV Feldkirch)
3) Maya Klaunzer (ÖAV Lienz)

Mädchen U18
1) Anna Bolius (ÖAV Gebirgsverein)
2) Sophia Avender (NFÖ Mürzzuschlag)
3) Sina Willy (ÖAV Imst-Oberland)

Burschen U20
1) Julian Wimmer (ÖAV Innsbruck)
2) Paul Haider (ÖAV Hall in Tirol)
3) David Zinsler (NFÖ Wien)

Burschen U18
1) Ilja Auersperg (ÖAV Gebirgsverein)
2) Raffael Gruber (ÖAV Innsbruck)
3) Julian Schrittwieser (NFÖ Mürzzuschlag)

TAGESERGEBNISSE
Mädchen U20
1) Ariane Franken (ÖAV Feldkirch)
2) Lea Kempf (ÖAV Egg)
3) Emma Tabernig (ÖAV Bludenz)

Mädchen U18
1) Sina Willy (ÖAV Imst-Oberland)
2) Sophia Avender (NFÖ Mürzzuschlag)
3) Anna Bolius (ÖAV Gebirgsverein)

Burschen U20
1) Paul Haider (ÖAV Hall in Tirol)
2) Julian Wimmer (ÖAV Wilder Kaiser)
3) Jonas Kriegl (ÖAV Graz)

Burschen U18
1) Raffael Gruber (ÖAV Innsbruck)
2) Ilja Auersperg (ÖAV Gebirgsverein)
3) Julian Schrittwieser (NFÖ Mürzzuschlag)

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner