Ivona Dadic startete in Tallinn

Mit 8,51 Sekunden über 60 Meter Hürden erwischte die ÖLV Rekordhalterin im Fünfkampf gleich einen guten Einstieg beim Indoor Combined Events Meeting in Tallinn. Im Hochsprung blieb sie aber bereits bei 1,64 Meter hängen. Es folgte dann eine Saisonbestleistung von 14,29 Meter im Kugelstoß, aber dann nur 5,54 Meter im Weitsprung. Nach den 4 Bewerben lag sie mit Platz 16 aussichtslos für eine Platzierung mit Punkten für das World Ranking und beschloß ihren Comeback Mehrkampf abzubrechen und nächste Woche bei den Mehrkampf Staatsmeisterschaften in Linz einen neuen Anlauf zu nehmen.

„Mit den 60 Meter Hürden und Kugelstoß war ich zufrieden, schade war es um den letzten Versuch im Weitsprung, der war über 6 Meter aber leider ganz knapp übertreten. Bei den Sprüngen vorher hatte ich Anlaufprobleme. Der Hochsprung war mein erster Wettkampf seit dem Comeback, da hatte ich wenig Selbstvertrauen und bin mit der Leistung nicht zufrieden. Die Form ist eigentlich schon gut, ich hatte aber technische Probleme. Ich hoffe bei den Staatsmeisterschaften nächstes Wochenende läuft das besser.“

Text- und Bildquelle: Österreichischer Leichtathletik-Verband

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner