Heim-Erfolge der Jugend in Graz

Starke Performances, begeistertes Publikum: Der Nachwuchs-Europacup in Graz war ein voller Erfolg! Österreichs Kletter-Nachwuchs zeigte einmal mehr groß auf.

Im Bloc House waren am Wochenende mehr als 350 Nachwuchs-Athlet:innen am Start. In der U16 feierte Jakoba Rauter ihren zweiten Sieg in Serie: Nach dem Erfolg in Portugal setzte sich die 14-jährige Tirolerin auch in Graz durch. Nach Platz vier in der Qualifikation sicherte sie sich mit drei Tops und vier Zonen Platz eins.
Bei den Burschen schaffte es Adrian Kathan ins Finale und belegte Rang fünf. Pech hatten Christian und Julian Leitner, die in der Qualifikation – aufgrund der Versuche – auf den Plätzen elf und zwölf landeten und so knapp das Finale verpassten.
In der U18 gelang bei den Mädchen mit Anna Bolius und Katharina Bergmann zwei KVÖ-Talenten der Finaleinzug, sie holten die Ränge sechs und sieben. Bei den Burschen wurde Julian Schrittwieser Zehnter.
In der U20 zeigte Julian Wimmer groß auf. Der 18-jährige Tiroler schaffte mit zwei Tops und zwei Zonen den Sprung auf das Podest und wurde hinter Alexandre Noel (FRA) Zweiter. Raffael Gruber, in der Qualifikation Dritter, belegte Rang zehn.B
ei den Mädchen gelang Ariane Franken und Lena Schrittwieser der Sprung ins Finale, am Ende durften sie sich als Vierte und Fünfte über Spitzenplätze freuen.

Text- und Bildquelle: Kletterverband Österreich

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner