MENU

Duell mit Deutschland winkt: Team Austria startet „Mission Titelverteidigung“

Nach der Europameisterschaft ist vor der Europameisterschaft! Holte Team Austria unter der Leitung von Head Coach Max Sommer am 28. Oktober 2023 den historischen ersten Europameistertitel, so ist das nächste Ziel bereits gesetzt: Die Titelverteidigung soll her! Die EM 2024/25 bietet dabei gleich zwei besondere Anreize. Einerseits winkt das erste Duell mit Lieblingsgegner Deutschland seit dem EM-Finale 2014 vor über 27.000 ZuschauerInnen im Ernst Happel Stadion in Wien, darüber hinaus könnte die Endrunde 2025 in einem Vier-Nationen-Turnier über die Bühne gehen.

Der ebenfalls historische erste Sieg über Deutschland wäre für Head Coach Sommer nach dem ersten Europameistertitel der nächste große Meilenstein. Ein Duell mit dem EM-Sieger von 2014, der übrigens zum ersten Mal seit jenem Triumph wieder an einer EM teilnimmt, könnte im Rahmen des EM-Halbfinals 2025 stattfinden.

Mögliche Vier-Nationen-Endrunde

Der grundlegende Modus der Europameisterschaft bleibt auch im neuen Umlauf gleich: Die besten zwölf Teams – nach Ranking des Vorjahrs – kämpfen im Kalenderjahr 2024 in vier Dreier-Gruppen um je ein Semifinalticket. Möchte man die Gruppe also auf Platz eins beenden, benötigt es zwei Siege aus zwei Spielen. Beide Spiele finden im Oktober statt, Österreichs Gegner im Grunddurchgang sind Ungarn (auswärts) und Serbien (zuhause).

Im Entscheidungsjahr 2025 steht die Endrunde auf dem Programm. Hierbei ist das klare Ziel des AFBÖ, aber auch zahlreicher anderer europäischer Verbände, diese in einem Vier-Nationen-Turnier, mit Semifinali und Spiel um Platz drei bzw. Finale an einem Ort auszutragen. Die Motivation, sich für dieses mögliche, lang-ersehnte Turnierformat zu qualifizieren, ist dementsprechend hoch.

Fahrplan für 2024 steht

Der Fahrplan für das erste der beiden EM-Jahre steht hierbei bereits. Der Coaching Staff um Head Coach Max Sommer, der Ende 2023 seinen Vertrag für zwei Jahre verlängerte, startet am 5. Oktober mit einem offenen Sichtungstraining für alle interessierten Footballspieler. Jene, die sich bei diesem Tryout empfehlen können, werden daraufhin direkt beim Nationalteam-Camp vor dem ersten EM-Spiel dabei sein.

Das erste Spiel der EM 2024/25 findet am Wochenende des 12. bzw. 13. Oktober auswärts gegen Ungarn statt. Gegen den Nachbarn hat man gute Erinnerungen: Im Grunddurchgang der EM 2022/23 fertigte die heimische Truppe Ungarn mit 41:0 ab.

Es folgt ein weiteres Vorbereitungscamp sowie ein Heimspiel gegen Serbien, das am Wochenende des 26. bzw. 27. Oktober ausgetragen wird. Der Plan des AFBÖ ist es hier, neben den Ballungsräumen Wien und Innsbruck, eine weitere Nationalteam-Region zu erschließen. Gespräche mit möglichen Schauplätzen für dieses Spiel laufen bereits.

Head Coach Max Sommer über die kommende EM: „Als amtierender Europameister dürfen wir uns schon heuer wieder beweisen. Das Ziel, an der Spitze Europas zu bleiben und gleichzeitig endlich die Chance zu haben, Deutschland zu besiegen, ist Motivation genug, ein neues Team Austria zu formieren. Es gilt im Oktober einen echten Neustart hinzulegen. Unser Team 2024/25 wird seine eigene Geschichte schreiben und eine eigene DNA entwickeln. Wer glaubt, Abkürzungen nehmen zu können, ist bei uns am Holzweg. Wir müssen schon heuer den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Mit Deutschland im Bewerb, gewinnt diese Mission an Gewicht und gibt uns erneut die Möglichkeit, Geschichte zu schreiben – noch nie hat ein österreichisches Herren-Nationalteam gegen Deutschland gewonnen. „Zusammen für Österreich“ ist und bleibt auch zukünftig unser Motto.“

Änderungen im Trainerstab

Mit dem Start der neuen EM-Periode gibt es gleichzeitig auch Änderungen im Coaching Staff zu verkünden. Mit Chris Calaycay legte ein herausragender und äußerst erfolgreicher Defensive Coordinator nach dem EM-Titel sein Amt zurück. Der AFBÖ bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei Chris Calaycay für seine geleisteten Dienste! Die Suche nach einem Nachfolger läuft bereits auf Hochtouren.

Über seine Zeit im Nationalteam erklärt Chris Calaycay: „Ich habe Football immer als ein Reise gesehen. Die vergangenen 18 Jahre, in denen ich Teil des Nationalteams war, waren eine Reise, die ich mit Leuten geteilt habe, die ich schätze und respektiere. Es sind zu viele Personen, um sie alle hier zu nennen, ich möchte mich aber speziell bei allen bedanken, die ich im Laufe meiner Zeit coachen durfte, mit denen ich im Coaching Staff zusammenarbeiten konnte und bei allen Fans des österreichischen Footballs. Wir haben hier etwas, das kein anderes Land in Europa hat. Ich bin stolz, ein Teil der besten Football-Community der Welt zu sein – und natürlich auch darüber, einen kleinen Teil zum ersten Europameistertitel beigetragen zu haben.“

Head Coach Max Sommer über die Zusammenarbeit mit Chris Calaycay: „Mit Coach Calaycay verabschieden wir den erfolgreichsten Defense-Coach der österreichischen Nationalteamgeschichte in eine wohlverdiente schöpferische Pause. Seit Mitte der 2000er Jahre prägte er die Verteidigung von Team Austria wie kein anderer Coach. Es war sein erklärtes Ziel, am Weg zum ersten Europameistertitel mit Österreich Verantwortung zu übernehmen. Mit Chris verlieren wir nicht nur einen ausgezeichneten Defensive Coordinator, sondern auch eine große Persönlichkeit, die für österreichischen Football brennt.

Der Rahmen-Fahrplan von Team Austria zur Europameisterschaft 2024/25

2024

5.10.: Open Tryout (Ort TBC)
8.10.– 13.10.: Vorbereitungscamp + Auswärtsspiel gegen Ungarn (Datum + Ort TBC)
22.10. – 27.10.: Vorbereitungscamp + Heimspiel gegen Serbien (Datum + Ort TBC)

2025

EM-Endrunde im Herbst – eventuell im Vier-Nationen-Format

Text- und Bildquelle: American Football Bund Österreich (AFBÖ)

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner